Ayurveda: Das älteste Gesundheitssystem der Welt für eine moderne Gesellschaft

Heilanzeigen

Das klassische Ayurveda umfasst die Vorsorge, die ganzheitliche, komplementäre Behandlung von chronischen Beschwerden und die Rehabilitation nach den Prinzipien der Ayurveda Medizin.

Prävention
Vitalisierung, Regeneration, Stärkung des Immunsystems, Stressprävention und Stresskontrolle

Ganzheitlich komplementäre Behandlung
In der Ayurveda-Medizin ist es möglich die folgenden Gesundheitsstörungen komplementär, ganz-heitlich zu behandeln:

Vegetative und Funktionelle Störungen : Schlafstörungen, chronische Kopfschmerzen wie Migräne, Spannungskopfschmerz und zervikogener Kopfschmerz, Burn-out Syndrom, Schwindel, stressbezogene Befindlichkeitsstörungen (Herz, Kreislauf, Magen – Darm)

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems : Bluthochdruck, Hypertonie, orthostatische Fehlregulation, koronare Herzkrankheit, funktionelle Herzerkrankung, Herzleistungsschwäche, Herzrhythmusstörungen, Arthereosklerose, Durchblutungsstörungen, Raynaud-Phänomen

Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und der Leber : Refluxoesophagitis, chronische Gastritis, Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre, Verdauungsstörungen, Reizdarm-Syndrom, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Divertikulose, chronische Verstopfung, Hämorrhoiden, chronische Hepatitis, Fettleber

Erkrankungen des Stoffwechsels : Metabolisches Syndrom, Fettstoffwechselstörungen, Gicht, Diabetes mellitus Typ I + Typ II, Über- und Unterfunktion der Schilddrüse, Übergewicht, Essstörungen (Anorexia nervosa), Bulimie.

Erkrankungen des Bewegungsapparats : Fibromyalgie, chronische Rückenschmerzen, Wirbelsäulen – Syndrome, chronisch-entzündliche und degenerative Gelenkerkrankungenen (z. B. Arthrose), rheumatoide Arthritis, Spondylitis ankylosans (Morbus Bechterew)

Allergische Erkrankungen : Nahrungsmittelunverträglichkeiten, allergisches Asthma bronchiale, allergische Rhinitis allergica (Heuschnupfen), allergische Arzneimittelreaktionen, Belastungen mit Umweltschadstoffen, Autoimmunerkrankungen

Erkrankungen der Haut : Neurodermitis, Psoriasis, chronische Ekzeme, Urtikaria

Erkrankungen des Nervensystems : Polyneuropathie, Multiple Sklerose, Parkinson Krankheit, Schlaganfall-nachbehandlung

Gynäkologische Erkrankungen : Prämenstruelles Syndrom, Menstruationsstörungen, klimakterisches Syndrom, Menopause (Wechseljahrbeschwerden)

Hals-, Nasen-, Ohren- und bronchial Erkrankungen : Tinnitus, chronische Sinusitis, chronische Bronchitis, Asthma Bronchiale

Rehabilitation und Nachsorge : Aufbau und Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte während und nach Krebsbehandlung (Operation, Chemotherapie, Bestrahlung), Stärkung des Herz- Kreislaufsystems, ausleitende Therapie nach medikamentöser Langzeitbehandlung und/oder nach Operationen.